Wenke Siebert (FSJ-Kraft in der Region)

2017-12-29 (WeS) Mein Name ist Wenke Siebert, ich bin 18 Jahre alt und komme aus der Nähe von Wunstorf.

Im Frühling 2017 habe ich mein Abitur gemacht. Bis dahin hatte ich, da bin ich ehrlich, noch keinen genauen Plan für meine Zukunft. Über meine Schule habe ich dann von einem Freiwilligen Sozialen Jahr gehört, das vom Nordwestdeutschen Volleyballverband (NWVV) angeboten wurde.

Ich hatte zuvor schon Überlegungen angestellt, im Sportbereich zu arbeiten und Ich habe schon ein Praktikum im INJOY (Fitnessstudio) absolviert. Seit einigen Jahren bin ich Übungsleiterin einer Tanzgruppe für Kinder zwischen 5 und 13 Jahren. Mir gefällt die Arbeit mit Kindern sehr und aus diesem Grund habe ich mich am Ende für ein FSJ entschieden.

Für diese Entscheidung sprach auch meine Volleyballerfahrung. Seit ca. 6 Jahren spiele ich aktiv im TuS Wunstorf in der 2. Damen-Mannschaft als Außenangreiferin und ab und zu auch als Mittelangreiferin. Ich liebe den Sport Volleyball, da es eine tolle Mannschaftssportart ist. Gewonnen wird im Team – verloren wird im Team!

Außerdem kann man immer weiter an sich arbeiten: Auch nach 6 Jahren verbessern wir stets unsere Technik und erlernen sportliche Tricks, wie man beispielsweise seinen Angriff noch härter gestalten kann oder sein Spielverhalten speziell dem Gegner anpassen könnte.

Mein FSJ ist ein sogenanntes mobiles FSJ, d.h. Ich bin sowohl beim NWVV als auch bei der Region DNS tätig. Für den NWVV war ich beispielsweise für den Supercup im Einsatz, der im Oktober dieses Jahres in der TUI-Arena Hannover stattgefunden hat. Auch die Begleitung von Schnuppertagen in Grundschulen gehört zu meinen Aufgaben.

Für die Region DNS assistiere ich momentan in einer Volleyball-AG an einer Oberschule, beteilige mich an der Gestaltung einer Kinderarbeit und leite auch Trainings einer Kreisliga-Damenmannschaft im Team Schaumburg.

Mein Mentor ist Werner Metschke, der DNS-Vorsitzende, er plant auch meine Einsätze.

Was sind meine Vorstellungen oder Ziele?

Ich möchte mein Trainerverhalten und den damit verbundenen Umgang mit Kindern verbessern, meine Verantwortungs- und Engagementbereitschaft erweitern und sportspezifische Kenntnisse im Volleyball erreichen. Letztere wurden mir im Besonderen durch den Trainerlehrgang des NWVV vermittelt. Diese Trainerausbildung habe ich inzwischen mit der Qualifikation C-Trainer erfolgreich abgeschlossen.

Ich erhoffe mir von den vor mir liegenden Monaten eine Orientierungshilfe, evtl. sogar eine Richtungsweisung in beruflicher Hinsicht und freue mich auf die spannende Zeit, die vor mir liegt.

Wenke

Zum Seitenanfang